Wenn "Vatter" früh nicht aus dem Bett kommt

Veröffentlicht: Freitag, 27. September 2013 Geschrieben von Tanja Stern
"Vatter, aufstehn!" - ein schräger Radiohit von 1970 und die Erinnerung an eine Bochumer Berühmtheit

 

In Bochum ist sie bis heute eine Berühmtheit: die „Ruhrpott-Duse“ Tana Schanzara (1925 – 2008). Erst kürzlich wurde sie dort mit einer Bronzeskulptur auf dem nach ihr benannten Platz verewigt. Tana Schanzara wuchs in einer Familie von Opernsängern auf, ging früh zur Bühne und landete 1956 am Schauspielhaus Bochum, dem sie mehr als fünfzig Jahre lang treu blieb.

Lokalmatadorin in Bochum: Tana SchanzaraLokalmatadorin in Bochum: Tana Schanzara

Ihre Palette reichte von der Ulknudel bis zur tragischen Heldin, doch was sie auch spielte, immer drang die raue Ruhrpott-Schnauze durch, mit der sie beim Bochumer Publikum ankam. Neben dem Theaterspielen fand sie auch noch Zeit, in zahlreichen Filmen mitzuwirken und ein bisschen Musik zu machen.  

 Mit „Vatter, aufstehn!“ gelang ihr 1970 ein Radiohit, der ihren Ruf als Volksschauspielerin noch stärkte. Genießen Sie "Vatters" Morgenstunde, auch wenn sie kein gutes Ende nimmt.

Click to download in MP3 format (2.24MB)

Tana Schanzara: "Vatter, aufstehn!" (1970)